Ortsverband Gro▀niedesheim
Besuchen Sie uns auf http://www.cdugrossniedesheim.de

DRUCK STARTEN


Pressearchiv
28.05.2014, 01:38 Uhr | Die Rheinpfalz - Frankenthaler Zeitung - Nr. 123
Hausmacht ausgebaut
GROSSNIEDESHEIM: SPD nimmt Opposition zwei Sitze weg
Hausmacht ausgebaut
GROSSNIEDESHEIM: SPD nimmt Opposition zwei Sitze weg

Hausmacht ausgebaut
GROSSNIEDESHEIM: SPD nimmt Opposition zwei Sitze weg
Die SPD ist der Gewinner der Kommunalwahl in Großniedesheim. Sie konnte um 14,6 Prozentpunkte zulegen und verfügt nun mit zehn Sitzen über die absolute Mehrheit im Gemeinderat. CDU und FWG mussten jeweils einen Platz abgeben. Die Wahlbeteiligung betrug 73 Prozent.
„Wir sind selbst noch völlig überrascht“, sagte gestern SPD-Ortsvereinsvorsitzende Birgit Zachertz über das Abschneiden ihrer Partei, die ihre ohnehin schon klare Mehrheit im Gemeinderat weiter ausbauen konnte. Zachertz sprach von einer „großen Verantwortung, die uns der Wähler aufgelegt hat. Im Rat werden wir versuchen, alle mit ins Boot zu holen.“Mehr erhofft hatte sich die FWG, wie Vorsitzender Dirk Hoff-Biederbeck einräumte. „Wir hatten uns ausgerechnet, den ein oder anderen Sitz hinzuzugewinnen und sind entsprechend enttäuscht. Wir sehen unser Wählerpotenzial vor allem bei den jungen Leuten und Neubürgern. Vielleicht müssen wir da noch mehr mobilisieren.“ Bei der FWG gibt es mit Tobias Lehr und Klaus Hug zwei neue Gesichter im Rat. Im Ortsparlament nicht mehr vertreten ist der CDU-Spitzenkandidat und bisherige Beigeordnete Richard Puppe. (gnk)
Ratsmitglieder
 - SPD: 1. Michael Walther (782), 2. Andrew Buchen (576), 3. Birgit Zachertz (550), 4. Klaus Fieberling (480), 5. Heike Walther (473), 6. Stephanie Müller (438), 7. Ulrike Müller (434), 8. Sabine Walther-Krauß (399), 9. Carolin Busch (373), 10. Michael Müller (365).  - CDU: 1. Jürgen Lüddecke (206), 2. Hans-Dieter Meißner (204). -  FWG: 1. Tobias Lehr (371), 2. Klaus Hug (249), 3. Günter Bewersdorff (238), 4. Stephan Daniv (222).